Bachblütentherapie

 

Die Bach Blütenessenzen wurden in den 40er Jahren von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt. Blütenessenzen entfalten ihre Wirkung auf der feinstofflichen Ebene, in dem sie einem helfen mit zeitweise auftretenden seelischen Verstimmungen

(z. B. Verlustängste, Trauer, Unsicherheit, Eifersucht), deren Ursache nicht in einer körperlichen Erkrankung zu suchen sind, konstruktiver umgehen zu lernen.

Bei den Bach-Blütenessenzen handelt es sich um Aufbereitungen wässeriger Auszüge von 37 verschiedenen Blüten

(Verdünnungsverhältnis von 1:240 ) die mittels Sonnen oder Koch - Methode gewonnen werden ! 

Die Essenz "Rock Water" wird nach diesem Verfahren aus einem bestimmten Quellwasser gewonnen.  

 

Auch bei Hunden wirken die Bach-Blüten primär auf der feinstofflichen Ebene. Sie sind stets in flüssiger Form und können dem Hund (verdünnt) entweder direkt auf die Zunge oder im Trinkwasser verabreicht werden.

Bei Hunden oder Katzen werden die Bachblüten nicht mit Alkohol sondern mit Apfelessig haltbar gemacht! 

 

 

 

 

Bachblüten können ihr Tier bei vielen verschiedenen Situationen seines Lebens positiv beeinflussen.

Hier eine kleine Auswahl wo Bachblüten zum Einsatz kommen können:

  • Anpassungsschwierigkeiten

  • chronischen Krankheiten

  • wärend der Pupertät

  • beim Lernen / Konzentration  ( Hundeschule )

  • nach traumatischen Erlebnissen ( Tierheim, Auslandshunde )

  • bei Unsicherheit

  • bei Traurugkeit

  • bei Ortswechsel

 

und vieles mehr !

 

Die Auswahl der benötigten Blüten erfolgt rein individuell auf den Patienten bezogen. Patentmischungen, wie sie der Zoohandel für verschiedene Verhaltensprobleme anbietet, bleiben i. d. R. wirkungslos. Ich sehe die besten Erfolge, wenn ich die benötigten Blüten mit dem Tensor am Tier selbst austeste. Auch die Auswahl durch ein Gespräch mit dem Tierbesitzer ist möglich, kann aber durch Missverständnisse zwischen Tier und Besitzer verzerrt sein.

 

Das Loslassen der Angst ist die Grundlage der Heilung.

Edward Bach 

© 2017 gepr. Tierheilpraktiker S. Kinzel