Auto-Nosoden

 

Bei der Behandlung mit Auto-Nosoden handelt es sich um eine Weiterentwicklung der homöopathischen Mittelanwendung.

In dieser Therapierichtung lautet der Grundsatz:

 

"Aequalia aequalibus curentur - Gleiches möge mit Gleichem geheilt werden".

 

Nosoden allgemein sind homöopathische Mittel, die aus Krankheitsprodukten oder körpereigenen Substanzen von Menschen, Tieren oder anderen Organismen hergestellt werden. Durch das homöopathische Vorgehen der Potenzierung ist vom Ausgangsmaterial selbst im verabreichten Medikament kaum noch etwas enthalten - aber im Körper wird ein Reiz gesetzt, der zur Selbstheilung anregt. 

 

Auto-Nosoden werden aus körpereigenen Substanzen (z.B. Blut, Urin) des jeweiligen Patienten hergestellt und sind demzufolge absolut individuelle Mittel.

 

Sie kommen besonders bei Erkrankungen zum Einsatz, denen gestörte Immunprozesse (z.B. Allergien, wiederkehrende Infekte) oder chronische Prozesse zugrunde liegen.

 

Ich setze Auto-Nosoden aus Urin, Blut, Hautabstrichen oder Nasensekreten ein. Diese werden aus dem individuellen Patientenmaterial von einer Apotheke bzw. einem Pharmaunternehmen für den jeweiligen tierischen Patienten hergestellt, so dass sie höchsten hygienischen Vorschriften entsprechen.

© 2017 gepr. Tierheilpraktiker S. Kinzel